Kristalle Züchten

Kristalle züchten

Kristalle Züchten - Ein lebendiges Abenteuer für neugierige Wissenschaftler

Kristalle züchten ist wirklich eine sehr spannende Angelegnheit, da man tatsächlich einen wachstum erzeugen kann, den man so nicht vermutet hätte. In der Tat schafft man selber die Vorraussetzungen, um echte Kristalle züchten, die im Grunde von ganz alleine ihren Weg in diese welt suchen. Wer Kristalle züchten möchte, der ist hier genau richtig, denn hier zwigen wir dir die besten Sets zum Thema Kristalle züchten, die besten Anbieter und auch einen Ratgber, der dir erklärt, auf was man achten sollte. In unserem Ratgeber findest du außerdem einen Kristalle züchten Anleitung, die dir zeigt, wie man ganz alleine zu Hause Kritallen züchten kann.  

Wie man Kristalle züchtet - Tipps und Techniken

Möchtest du lernen, wie man Kristalle züchten kann? Dies sind allgemeine Anweisungen zum Züchten von Kristallen, die Sie für die meisten Kristallrezepte verwenden können. Hier sind die Grundlagen, um den Einstieg zu erleichtern. außerdem hilft er bei der Behebung von Problemen:

Was sind Kristalle?

Kristalle sind Strukturen, die aus einem sich regelmäßig wiederholenden Muster verbundener Atome oder Moleküle gebildet werden. Sie wachsen durch einen als Keimbildung bezeichneten Prozess. Während der Keimbildung werden die Atome oder Moleküle, die kristallisieren (gelöster Stoff), in einem Lösungsmittel in ihren einzelnen Einheiten gelöst. Die gelösten Partikel berühren sich und verbinden sich miteinander. Diese Untereinheit ist größer als ein einzelnes Partikel, sodass mehr Partikel mit ihm in Kontakt treten und sich mit ihm verbinden. Schließlich wird dieser Kristallkern groß genug, dass er aus der Lösung fällt (kristallisiert). Andere gelöste Moleküle haften weiterhin an der Oberfläche des Kristalls und lassen ihn wachsen, bis ein Gleichgewicht zwischen den gelösten Molekülen im Kristall und denjenigen, die in der Lösung verbleiben, erreicht ist.

Die grundlegende Kristallzucht-Technik

  1. Erzeugung in einer gesättigte Lösung
  2. Züchtung in einem Garten oder einem Impfkristall
  3. Weiterführung eines bereits gewachsnene Kristalls

Um einen Kristall zu züchten, muss eine Lösung hergestellt werden, die die Wahrscheinlichkeit maximiert, dass die gelösten Partikel zusammenkommen und einen Kern bilden, der schlussendlich zum Kristall heranwächst. Dies bedeutet, dass eine konzentrierte Lösung mit so viel gelöstem Stoff wie möglich benötigt wird (gesättigte Lösung). Manchmal kann die Keimbildung einfach durch die Wechselwirkungen zwischen den gelösten Partikeln in der Lösung erfolgen (als nicht unterstützte Keimbildung bezeichnet), manchmal ist es jedoch besser, eine Art Treffpunkt für die Aggregation der gelösten Partikel bereitzustellen (unterstützte Keimbildung ). Eine raue Oberfläche ist tendenziell attraktiver für die Keimbildung als eine glatte Oberfläche. Beispielsweise bildet sich ein Kristall eher an einem rauen Stück Schnur als an der glatten Seite eines Glases.

01

Erzeugen Sie eine gesättigte Lösung

Beginnen Sie Ihre Kristallzucht am besten mit einer gesättigten Lösung. Eine verdünntere Lösung wird gesättigt, wenn die Luft etwas Flüssigkeit verdampft, aber die Verdunstung braucht Zeit (Tage, Wochen). Sie erhalten Ihre Kristalle schneller, wenn die Lösung zunächst gesättigt ist. Es kann auch vorkommen, dass Sie Ihrer Kristalllösung mehr Flüssigkeit hinzufügen müssen. Wenn Ihre Lösung nicht ausreichend gesättigt ist, macht sie Ihre Arbeit rückgängig und löst Ihre Kristalle auf! Stellen Sie eine gesättigte Lösung her, indem Sie den kristallinen Stoff Ihrer Wahl (z. B. Alaun, Zucker, Salz) zum Lösungsmittel geben (normalerweise Wasser, obwohl einige Rezepte andere Lösungsmittel erfordern können). Das Rühren der Mischung hilft, den gelösten Stoff aufzulösen. Manchmal ist es hilfreich die Lösung zu erhitzen, um die Auflösung des Stoffs zu unterstützen. Sie können kochendes Wasser verwenden oder auch die Lösung auf dem Herd, über einem Brenner oder in einer Mikrowelle erhitzen.
2

Kristallgarten oder 'Geode' anbauen

Wenn Sie nur eine Menge Kristalle oder einen Kristallgarten züchten möchten, können Sie Ihre gesättigte Lösung über ein Substrat (Steine, Schwamm usw.) gießen, das Experiment mit einem Papiertuch oder Kaffeefilter abdecken, um Staub abzuhalten und die Flüssigkeit langsam verdunsten zu lassen.
3

Einen Samenkristall züchten

Wenn Sie andererseits versuchen, einen größeren Einkristall zu züchten, müssen Sie einen Impfkristall erzeugen. Eine Methode, um einen Impfkristall zu erhalten, besteht darin, eine kleine Menge Ihrer gesättigten Lösung auf einen Teller zu gießen, den Tropfen verdunsten zu lassen und die auf dem Boden gebildeten Kristalle ab zu kratzen, um sie als Impfkristalle zu verwenden. Eine andere Methode ist es, die gesättigte Lösung in einen sehr glatten Behälter (wie ein Glas) zu gießen und einen rauen Gegenstand (wie ein Stück Schnur) in die Flüssigkeit zu hängen. Auf der Schnur wachsen kleine Kristalle, die als Impfkristalle verwendet werden können.
Kristalle züchten

Wenn sich Ihr Impfkristall an einer Schnur befindet, gießen Sie die Flüssigkeit in einen sauberen Behälter (andernfalls wachsen Kristalle auf dem Glas und konkurrieren mit Ihrem Kristall), hängen Sie die Schnur in der Flüssigkeit auf, bedecken Sie den Behälter mit einem Papiertuch oder Kaffeefilter 
(Verschließen Sie es nicht mit einem Deckel!) und züchten Sie Ihren Kristall weiter. Gießen Sie die Flüssigkeit in einen sauberen Behälter, wenn Kristalle auf dem Behälter wachsen.

Wenn Sie einen Samen ausgewählt haben, binden Sie ihn an eine Nylonschnur (zu glatt, um für Kristalle attraktiv zu sein, damit Ihr Samen ohne Konkurrenz wachsen kann), isolieren Sie den Kristall in einem sauberen Behälter mit gesättigter Lösung und züchten Sie den Kristall genauso wie bei den Samen, die sich ursprünglich an einer Schnur befanden.

Erhalt Ihrer Kristalle

Kristalle, die aus einer wässrigen Lösung hergestellt wurden, lösen sich in feuchter Luft etwas auf. Bewahren Sie Ihren Kristall auf, indem Sie ihn in einem trockenen, geschlossenen Behälter aufbewahren. Sie können ihn auch in Papier einwickeln, um es trocken zu halten und zu verhindern, dass sich Staub darauf ansammelt. Bestimmte Kristalle können durch Versiegeln mit einer Acrylbeschichtung geschützt werden. Durch Auftragen des Acryls wird jedoch die äußerste Kristallschicht aufgelöst.

Verwendung eines gekauften Kristallzucht-Sets

Neben der Möglichkeit, mit den bis hierher beschriebenen Methoden selbst Kristalle zu züchten, kann auch auf ein gekauften Set aus dem Laden zurückgegriffen werden. Es gibt dabei eine Vielzahl an verschiedenen Sets, angefangen von einfachen Experimenten für Kinder bis hin zu deutlich komplexeren Projekten für Jugendliche mit einem Interesse an der Wissenschaft. Ein Starterset ist bereits ab 5€ erhältlich, für ein umfangreicheres Produkt mit beispielsweise 10 verschiedenen Kristallarten müssen Sie etwa 25€ einkalkulieren. Dabei zeigen all diese Sets Ihren Kindern und auch den Erwachsenen die Schönheit und Komplexität des Kristallwachstums mit wirklich erstaunlichen Ergebnissen. Folgen Sie einfach den mitgelieferten Anweisungen, um die verschiedenen Experimente durchzuführen. Beobachten Sie, wie sich jeder funkelnde Kristall in einer mitgelieferten Kuppel bildet und wächst. Einmal gewachsen, halten diese Kristalle unbegrenzt, damit Familie und Freunde sie für lange Zeit genießen können.

Diese Sets sind ein ausgezeichnetes Geschenk für jedes Kind, das sich für Wissenschaft oder Geologie interessiert. Es bietet alles, was Sie für den Einstieg in die Welt der Kristallzucht benötigen!

Wir hoffen, mit diesem Artikel Ihr Interesse für die Kristallzucht geweckt zu haben. Es ist eine wundervolle Möglichkeit, an einem verregneten Sonntag ein spannendes Erlebnis mit Ihren Kindern zu genießen und dabei sogar noch etwas zu lernen.

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Links die zu Amazon führen, sind Partner Links. Was dies bedeutet erfährst du hier. Auf dieser Website zeigen wir Produkte, von denen wir glauben, dass sie in die angegebene Produktkategorie passen. Selber testen wir keine Produkte. Unsere Tabellen mit abgebildeten Produkten sind keine Produkttestvergleiche. Die Auswahl der dargestellten Produkte wurde unabhängig von Herstellern getroffen. Die angegebenen Informationen haben außerdem nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Produktvorschläge können eine eigene Recherche nicht ersetzen.  

Search