Die schnelle Antwort auf deine Frage zur Technologie

Das sind die SEO Trends für das Jahr 2020

Jeder der im digitalen Bereich unterwegs ist, sollte verstehen, wie die Suchmaschinenoptimierung dazu beiträgt, die eigene Internetseite in den Suchergebnisseiten von Suchmaschinen durch relevante Keywords besser zu platzieren. Im Grunde dient der Prozess der Optimierung der Internetseite, dem Anstieg organischer Zugriffe von Suchmaschine. Bei SEO geht es nicht nur um die Verwendung der passenden Keywords, um die genannten hohen Zugriffszahlen zu erzielen, sondern um eine ganzheitlich Einstellung, die den Ansprüchen der Suchmaschinen genügt. Suchmaschinen, allen voran Google, sind dazu bestrebt, ihren Nutzern die relevantesten Suchergebnisse zu einer bestimmten Anfrage aufzuzeigen. Wer also optimieren will, der wird nicht daran vorbei kommen, eben diese Relevanz auf seiner Seite zu erzeugen. Der Begriff der Relevanz ist jedoch so weitgefächert und trägt einen sehr langen Rattenschwanz mit sich, dass es oftmals gar nicht so einfach ist, den Überblick zu behalten. Mit dem richtigen Verständnis und einem hohen Fachwissen, wird man jedoch in der Lage sein, die eigene Seite dahingehend zu optimieren, dass sie Userströme, für die wichtigen Keywords, generiert. 

Google ist die wichtigste Suchmaschine, da mehr als 96 % des organischen Traffics von Google generiert werden. Da dem so ist, macht es Sinn sich anzusehen, welche Entwicklung die Suchmaschine in der letzten Zeit angestrebt hat und welche Maßnahmen der Optimierung für 2020 in den Vordergrund gerückt werden sollten. Laut einer SEO Agentur Hamburg sollen vor allem Snippets, die Sprachsuche und die Authority einer Seite die wichtigsten zu behandelnden Themen in 2020 darstellen. Hier zeigen wir nun was SEO in 2020 weiterhin ausmachen wird:

Kommenden SEO-Trends für 2020 

Snippets

Snippets sind dazu gedacht, dem Nutzer der Suchmaschine ein besseres Sucherlebnis zu verschaffen. Snippets sind kleine Dateneinheiten, die innerhalb der Suchergebnisse angezeigt werden. Google-Snippets bieten dem Kunden kurze und zusätzliche Informationen zu dem gesuchten Produkt oder dem gewünschten Inhalt. Für die SEO bedeutet das, dass man diese Snippets so attraktiv wie möglich gestalten sollte, denn Rich Snippets erhöhen die Klickrate (CTR) und verbessern durch den größeren Besucherstrom auch das Ranking des Keywords. Rund 54% der Klicks in den Google SERPs stammen von vorangestellten Snippets. Um diesen SEO 2020-Trend optimal zu nutzen, sollte man die am häufigsten gestellten Fragen, bereits in den Snippets beantworten, denn Google bestimmt, welche Snippets reichhaltig, relevant und aussagekräftig sind. 

Die sichere Internetseite 

Die Sicherheit einer Internetseite steht zwar nicht in direktem Zusammenhang mit der SEO-Strategie 2020, sie ist jedoch ein wichtiger Aspekt, gegenüber des Nutzers der Website. Wenn ein Nutzer die Warnung "Nicht sicher" sieht, entscheidet er sich möglicherweise, nicht fortzufahren und verlässt die Webseite. Dies führt zu einer hohen Absprungrate, wodurch negative Signale an Google gesendet werden. In einem solchen Fall, ist es unbedingt erforderlich, das HTTPS-Protokoll für die Website zu aktivieren, damit der Nutzer eine sichere, verschlüsselte und authentische Verbindung erhält. Durch die Implementierung eines HTTPS Protokolls, erhält die Website auf Dauer garantiert einen Traffic- Schub. 

Qualitativ hochwertiger Content 

Relevanter und hochwertiger Content ist die oberste Maxime im SEO Geschäft. Daran wird sich auch 2020 nichts ändern. Im Gegenteil! Nach den jüngsten Google Algorithmus Updates im Juni, im September und im November, verwies Google immer wieder darauf, für gute Inhalte zu sorgen, denn dies sei der einzige Weg, wie auch wirklich die guten Positionen in den Rankings gesichert werden können. 

Um eine effektive SEO-Strategie, auch wirklich erfolgreiche werden zu lassen, ist es für Unternehmen unerlässlich, qualitativ hochwertige Inhalte für die eigene Internetseite bereitzustellen. Nutzer möchten hilfreiche, relevante und aktuelle Inhalte. Der erste Weg des Nutzers ist immer der, über die Suchmaschine, was es unerlässlich macht, dass man auf jede wichtige Frage auch eine Antwort auf der eignen Seite bereitstellt. In 2020 ist es nun noch wichtiger, Inhalte gut zu recherchieren und eine logische Struktur aufzuweisen. Der Inhalt sollte leicht zu lesen und zu navigieren sein. Man sollte tatsächlich versuchen, die Probleme der Verbraucher anzugehen und Lösungen anzubieten. Was früher wie heute am wichtigsten ist, sind die relevante Keywords, die man dem Text, den Bildern, den Links und den Metadaten hinzufügen sollte, denn Google ist eine Maschine, die anhand von Keywords, die Relevanz erkennt. 

Ein Tipp in Bezug auf Keywords

Google versteht mittlerweile sehr gut Zusammenhänge und den Kontext von einzelnen Worten. BERT lässt grüßen. Man sollte aus diesem Grund nicht nur das genaue Wort als Keyword in Betracht ziehen, sondern sollte auch mit Synonymen arbeiten. Google wird diesem Vorgehen einen gewissen Wert zuschreiben.

Die User Experience (UX) 

Unabhängig davon, wie gut die Inhalte auf der Seiet sind, sie werden nicht wirksam, wenn die Webseite nicht schnell geladen wird oder die Benutzeroberfläche komplex und zu kompliziert ist. Es ist allgemein bekannt, dass Nutzer eine Webseite verlassen, deren Öffnen mehr als einige Sekunden dauert. Dies ist ein sehr wichtiger Faktor im SEO Bereich, da eine Verzögerung von einer Sekunde zu einem enormen Verlust für das Unternehmen führen kann. Man sollte im Jahre 2020 die Seitengeschwindigkeit verbessern und sich auf die Benutzerfreundlichkeit konzentrieren. Man sollte sich also  unbedingt in die Lage des Nutzers versetzen und sich überlegen, wie die Inhalte für diesen gut verständlich sind. Man sollte dementsprechend keine Wörter oder Ausdrücke verwenden, die dem Nutzer nicht bekannt sind, nur um etwas Kreatives oder Kluges hinzuzufügen. Wenn der Nutzer nicht versteht, was man meint oder nicht findet was er benötigt, so wird er die Seite in Sekundenbruchteilen wieder verlassen und in den SERP´s den Konkurrenten besuchen. Infolgedessen wirkt sich die erhöhte Absprungrate negativ auf das Suchranking der Webseite aus.

2020 wird im Bereich SEO sicherlich ein sehr spannendes Jahr. Google hat angekündigt, viele und vor allem regelmäßige Algorithmus Updates durchzuführen. Wer jedoch die Basics kennt, der hat nichts zu befürchten.