Montag, 12 September 2022 12:22

Welche Faktoren sollte ein ergonomischer Bürostuhl unbedingt erfüllen?

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Überlegen Sie sich gut, welche Faktoren ein ergonomischer Bürostuhl erfüllen muss, vor allem dann, wenn Sie viel Zeit darin verbringen werden. Ein guter ergonomischer Bürostuhl sollte Ihnen die Arbeit erleichtern und gleichzeitig Ihren Rücken schonen

Überlegen Sie sich gut, welche Faktoren ein ergonomischer Bürostuhl erfüllen muss, vor allem dann, wenn Sie viel Zeit darin verbringen werden. Ein guter ergonomischer Bürostuhl sollte Ihnen die Arbeit erleichtern und gleichzeitig Ihren Rücken schonen und Ihre Gesundheit nicht beeinträchtigen. Hier sind einige Merkmale, auf die Sie beim Kauf eines Bürostuhls achten sollten.

Hier die wichtigsten Faktoren zum ergonomischen Bürostuhl

Die Höhenverstellbarkeit 

So, wie auch bei einem ergonomischen Bürohocker, sollte die Höhe des ergonomischen Bürostuhls an Ihre Körpergröße angepasst werden können. Für optimalen Komfort sollten Sie so sitzen, dass Ihre Oberschenkel waagerecht auf dem Boden stehen. Achten Sie auf einen pneumatischen Verstellhebel, mit dem Sie den Sitz höher oder niedriger stellen können.

Achten Sie auf verstellbare Rückenlehnen

Sie sollten die Möglichkeit haben, die Rückenlehne so einzustellen, dass sie für Ihre Arbeit geeignet ist. Wenn die Rückenlehne am Sitz befestigt ist, sollten Sie sie nach vorne oder hinten bewegen können. Ein Verriegelungsmechanismus, der sie in Position hält, ist gut, damit die Rückenlehne nicht plötzlich nach hinten kippt. Eine vom Sitz getrennte Rückenlehne sollte höhenverstellbar sein, und Sie sollten sie auch in der Neigung zu Ihrer Zufriedenheit einstellen können.

Prüfen Sie die Lendenwirbelstütze

Eine konturierte Rückenlehne an Ihrem ergonomischen Bürostuhl bietet Ihrem Rücken den Komfort und die Unterstützung, die er braucht. Wählen Sie einen Bürostuhl, der so geformt ist, dass er der natürlichen Kontur Ihrer Wirbelsäule entspricht. Jeder ergonomische Bürostuhl, dessen Kauf sich lohnt, bietet eine gute Lendenwirbelstütze. Ihr unterer Rücken sollte so gestützt werden, dass er die ganze Zeit über leicht gewölbt ist, damit Sie im Laufe des Tages nicht zusammensacken. Am besten probieren Sie diese Funktion aus, damit Sie die Lendenwirbelstütze genau dann bekommen, wenn Sie sie brauchen. Eine gute Unterstützung des unteren Rückens oder der Lendenwirbelsäule ist wichtig, um die Belastung oder Kompression der Bandscheiben in der Wirbelsäule zu minimieren.

Ausreichende Sitztiefe und -breite einplanen

Der Sitz des ergonomischen Bürostuhls sollte breit und tief genug sein, damit Sie bequem sitzen können. Wählen Sie einen tieferen Sitz, wenn Sie größer sind, und einen flacheren, wenn Sie nicht so groß sind. Idealerweise sollten Sie mit dem Rücken an der Rückenlehne sitzen können und einen Abstand von etwa 2 bis 4 cm zwischen den Kniekehlen und der Sitzfläche des Bürostuhls haben. Sie sollten auch die Möglichkeit haben, die Neigung des Sitzes nach vorne oder hinten zu verstellen, je nachdem, wie Sie sitzen möchten.

Wählen Sie atmungsaktives Material und eine ausreichende Polsterung

Ein Material, das Ihren Körper atmen lässt, ist angenehmer, wenn Sie längere Zeit auf Ihrem Bürostuhl sitzen. Stoff ist eine gute Wahl, aber viele neue Materialien bieten diese Eigenschaft ebenfalls. Die Polsterung sollte angenehm zu sitzen sein, und es ist am besten, einen zu weichen oder zu harten Sitz zu vermeiden. Eine harte Oberfläche ist nach ein paar Stunden schmerzhaft, und eine weiche bietet nicht genügend Halt. Auch ein orthopädisches Sitzkissen, kann hier wahre Wunder bewirken. 

Besorgen Sie sich einen Stuhl mit Armlehnen

Besorgen Sie sich einen ergonomischen Bürostuhl mit Armlehnen, um Ihren Nacken und Ihre Schultern zu entlasten. Die Armlehnen sollten außerdem verstellbar sein, damit Sie sie so einstellen können, dass Ihre Arme bequem ruhen und Sie weniger geneigt sind, sich zu krümmen.

Finden Sie leicht zu bedienende Einstellungselemente

Vergewissern Sie sich, dass alle Einstellungselemente Ihres Bürostuhls im Sitzen erreichbar sind und Sie sich nicht anstrengen müssen, um sie zu erreichen. Sie sollten die Möglichkeit haben, den Stuhl im Sitzen zu neigen, höher oder tiefer zu stellen oder zu schwenken. Es ist einfacher, die richtige Höhe und Neigung einzustellen, wenn Sie bereits sitzen. Sie werden sich daran gewöhnen, Ihren Stuhl so einzustellen, dass Sie sich nicht mehr bewusst darum bemühen müssen.

Erleichtern Sie die Bewegung mit Drehgelenk und Rollen

Die Möglichkeit, sich in Ihrem Stuhl zu bewegen, macht ihn noch nützlicher. Sie sollten Ihren Stuhl leicht drehen können, damit Sie verschiedene Stellen in Ihrem Arbeitsbereich erreichen können, um möglichst effizient zu arbeiten. Rollen erleichtern Ihnen die Mobilität, aber achten Sie darauf, dass Sie die richtigen Rollen für Ihren Fußboden wählen. Wählen Sie einen Stuhl mit Rollen, die für Ihren Boden geeignet sind, egal ob es sich um einen Teppich, einen harten Untergrund oder eine Kombination davon handelt. Wenn Sie einen Stuhl haben, der nicht für Ihren Boden geeignet ist, sollten Sie vielleicht in eine Stuhlmatte investieren.

Gelesen 35 mal Letzte Änderung am Montag, 12 September 2022 12:29

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Links die zu Amazon führen, sind Partner Links. Was dies bedeutet erfährst du hier. Auf dieser Website zeigen wir Produkte, von denen wir glauben, dass sie in die angegebene Produktkategorie passen. Selber testen wir keine Produkte. Unsere Tabellen mit abgebildeten Produkten sind keine Produkttestvergleiche. Die Auswahl der dargestellten Produkte wurde unabhängig von Herstellern getroffen. Die angegebenen Informationen haben außerdem nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Produktvorschläge können eine eigene Recherche nicht ersetzen.