Die schnelle Antwort auf deine Frage zur Geologie

Urzeitkrebse Züchten Tripos

Urzeitkrebse züchten - Was ist ein Triops?

Der Triops ist in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderes Lebewesen, denn er gilt als das älteste noch lebende wirbellose Tier der Welt, die erste Spezies dieser Art erblickte schon vor etwa 300 Millionen Jahren das Licht der Welt. Seitdem hat sich der Triops kaum verändert und sieht dementsprechend noch richtig urzeitlich aus. Ja, man könnte beim Anblick dieser wundervollen Tiere schon fast denken, man sei in die Urzeit zurück katapultiert worden. Deshalb ist der Triops das erste Wirbellose Tier der Welt und ein lebendes Fossil. Eben ein richtiger Urzeitkrebs! Der bis zu 10cm große Triops verfügt über 40 Beinpaare und eine große fingernagelförmige Schädelplatte, unter dem sein Kopf, seine Beine und Organe liegen, sie ist ziemlich hart und dient ihm als Rüstung.

Wissen rund um das Urzeitkrebse züchten

Triops sind Allesfresser sie können sich sowohl von tierischer, als auch von pflanzlicher Nahrung ernähren. Im Larvenstadium ernähren sie sich von Plankton und anderen pflanzlichen Schwebeteilchen, die im Wasser sind. Die erwachsenen Tiere ernähren sich in freier Wildbahn von Mückenlarven, Kaulquappen und Schlammwürmern (Natürlich bei Ihnen im Aqua, bei vielleicht kommender Urzeitkrebse Zucht von Flockenfutter, Welstabletten oder Triops-Kauf.de Spezialfutter).
Allgemein lässt sich jedoch sagen, dass sie sich sehr Proteinreich ernähren, da sie die Proteine für ihr Wachstum benötigen.


Triops häuten sich je nach Umweltbedingung unterschiedlich oft und benötigen daher große Mengen an Proteinen, damit der Panzer aus Chitin nachwachsen kann. dies kann man hervorragend unter Mikroskope beobachtet werden.
Man unterscheidet generell zwischen 11 Unterarten der Triops, von denen sich jedoch nur drei Arten zur Aquarienzucht eignen: Triops longicaudatus (In Amerika heimisch, deshalb auch als "Ami" bezeichnet), Triops cancriformis (In Mitteleuropa heimisch, deshalb auch als "Euro" bezeichnet) und Triops australiensis (In Australien heimisch).

Die Lebensweise von Urzeitkrebsen

Auch ihr Lebensweise ist einmalig, denn die Tiere überleben unter extremen ökologischen Bedingungen. Ihren Dauereiern haben sie zu verdanken, dass Triops so lange (bis heute) überlebt haben. Die Dauereier mit denen sich die Triops vermehren, legen sie während ihrer Lebenszeit im Sand bzw. in der freien Natur im Schlamm ab. Wenn das temporäre Gewässer (z.B große Pfützen) austrocknet überleben nur diese winzigen Eier von 1 zehntel Millimeter Größe. Wenn die Eier wieder mit Wasser in Berührung kommen und sich das "Loch" (temporäres Gewässer) wieder füllt dann erwacht es wieder zu neuem Leben und der Prozess/Kreislauf fängt wieder von vorne an. Wie in den Dauereiern mehre Jahrhunderte Leben schlummern kann ohne Stoffwechsel, Wasser, hohem Druck und sogar Hitze, ist bis heute ungeklärt.

Damit die Eier beim Urzeitkrebse züchten entstehen, befruchtet sich das Weibchen selber, denn unter 100 Triops kommt nur gut  ein Männchen vor!
Triops als HaustierAls Haustier ist der Triops vor allen Dingen für Kinder besonders gut geeignet (die meisten sind im Alter zwischen 13 und 15 Jahren, das hat unsere Umfrage ergeben). Da Triops im Schnitt nur zwischen 60 und 120 Tage alt werden, hält sich auch die Verantwortung auf Dauer in Grenzen (damit auch kurze Phasen der Unlust gut überbrückt werden können) und die Kinder lernen spielerisch Verantwortung zu übernehmen. Das Kind lernt außerdem in der kurzen Lebenszeit der Triops, sein eigenes Verantwortungsbewusstsein auszuprobieren und einzuschätzen. Und ja, man könnte den Triops sogar als erstes Haustier betrachten, ein Haustier das vor einem anderen langlebigeren und anspruchsvolleren Haustier die "Vorreiterrolle" übernimmt. Somit können auch die Eltern ihr Kind in dieser Sache besser einschätzen.

Da Triops von Anfang bis Ende ihres Lebens großgezogen werden, erschließen sich den Kindern auch ganz neue Erkenntnisse. Biologische Zusammenhänge wie die Entwicklung vom vertrockneten, scheinbar toten Dauerei, bis zum ausgewachsenen vollentwickelten Tier. Natürliche Vorgänge wie Geburt und Tod werden so dem Kind nahegebracht. Außerdem verspürt ein Kind auch eine Art Erfolgserlebnis, wenn es sieht wie es ein 10tel Millimeter großes Ei, bis zum 8cm langen, fertigen, lebensfreudigen und munteren Krebs aufgezogen hat. Wobei es Selbstbewusstsein und Vertrauen in sein eigens "Können" erlangt. Erfahrungsgemäß ist es aber nicht nur ein riesen Spaß für das Kind, sondern auch für die ganze Familie, da Triops in ihrer Lebensweise einfach einzigartig und faszinierend sind. Sie bieten mit ihrem einmaligen urigen Aussehen zugleich ein Rückblick in längst vergangene Zeiten. Ein Rückblick in eine Zeit vor 300 Millionen Jahre! So ist der Triops eines der ersten komplexen Tiere die es vor 300 Millionen Jahren auf dieser Erde gab. Auch die Kosten für die Triops halten sich in Grenzen, als Geburtstagsgeschenk eignen sich diese Tiere blendend. Wir empfehlen Urzeitkrebse züchten ab einem Alter von 8 Jahren, aufwärts sind keine Grenzen gesetzt. Wobei ein 8-Jähriges Kind, durchaus noch Hilfe von elterlicher Seite erlangen sollte. Hierzu gibt es tolle Experimentierkästen für Kinder.

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Links die zu Amazon führen, sind Partner Links. Was dies bedeutet erfährst du hier. Auf dieser Website zeigen wir Produkte, von denen wir glauben, dass sie in die angegebene Produktkategorie passen. Selber testen wir keine Produkte. Unsere Tabellen mit abgebildeten Produkten sind keine Produkttestvergleiche. Die Auswahl der dargestellten Produkte wurde unabhängig von Herstellern getroffen. Die angegebenen Informationen haben außerdem nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Produktvorschläge können eine eigene Recherche nicht ersetzen.  

Search